2. Templiner Spendenlauf erfolgreich absolviert

Am 11.06.16 haben wir unseren zweiten unfreiwilligen Spendenlauf veranstaltet.

Unfreiwillige Läufer waren diesmal ca. 10 Teilnehmer der NPD Kundgebungsfahrt in die Uckermark, die am 11.06.16 um 9h30 auf dem Templiner Marktplatz zu Besuch waren. Die Kameraden der NPD konnten sich vom letzten (unfreiwilligen) Spendenlauf und der unvollständig gelaufenen Route leider noch nicht vollständig erholen, so dass sie diesmal für eine halbe Stunde lieber stehen blieben und über "Asylmissbrauch stoppen" quatschen wollten. Wir hatten dafür Verständnis und passten unsere Spielregeln an: Für jede gestandene und verquatschte Minute spendeten wir diesmal an das Templiner Flüchtlings-Fußballprojekt „Heimvorteil“ und an den Seniorenklub Templin

Durch großzügige Spenden vor Ort und einige Spendennachzügler füllte sich diesmal unser Spendentopf mit 650,- Euro. Somit gehen jeweils 325,- Euro Spende an:

das Flüchtlingsfußball-Projekt "Heimvorteil"

den Seniorenklub Templin e.V.

Wir danken an dieser Stelle allen Spendern, Unterstützern und Helfern, die uns diesmal sehr kurzfristig zur Seite standen!

Unsere Reaktion auf rechte Schmierereien in Templin und Umgebung:

Ab sofort spenden wir auch für Hakenkreuze und Ähnliches!

Nachdem sich in letzter Zeit die Vorfälle in Templin und Umgebung häuften, haben wir Folgendes beschlossen:

Pro widerlicher Schmiererei (Hakenkreuze, Parolen o.ä.) gibt's eine Spende für die Willkommensinitiative Templin.

Es macht uns traurig und fassungslos zu lesen, dass auch Kinder rechte Parolen rufen und diese ohne Scham in hässlichen Schmierereien verewigen wollen. Wir sagen den Rechten, diesen Kindern und auch deren Eltern, dass solche Aktionen unweigerlich in Hilfe für unsere Flüchtlingshelfer umgerubelt werden. Gelöst ist das Problem damit aber nicht. Wir fragen uns, wie man diese Kids erreichen, wie man mit ihnen und deren Eltern in's Gespräch kommen kann. Rechtes Gedankengut ist keine Lösung für Probleme. Reden könnte ein Anfang sein. Wer fängt an?

1. Templiner Spendenlauf erfolgreich absolviert

Am 18.03.16 haben wir unseren ersten unfreiwilligen Spendenlauf veranstaltet.

Unfreiwillige Läufer waren ca. 50 Teilnehmer des „1. Abendspaziergang Templin – Wir sind das Volk“. Diese konnten selbst durch intensive Motivation unserer 120 Zuschauer leider nicht dazu bewegt werden, die komplette Spendenroute zu laufen. Sie zogen es vor, vom Marktplatz aus nur einen kurzen Abstecher in die Innenstadt zu unternehmen. Das allerdings in einer so professionellen Art und Weise, die uns die vollständige Ausschüttung unseres Spendentopfes wert war:

Somit gehen aus unserem Spendentopf jeweils 530,- Euro an:

die Willkommensinitiative Templin für Deutschkurse unserer neuen Mitbürger

den Förderverein gegen soziale Not Templin e.V. für sein Kinderfest am Kindertag im Juni

Außerdem ist es uns gelungen, dem „1. Abendspaziergang Templin – Wir sind das Volk“ seine perfide verniedlichende Maske zu entfernen und ihn als das zu enttarnen, was er eigentlich ist: ein Aufmarsch von Rechten!

Wir danken an dieser Stelle allen Spendern, Unterstützern und Helfern, ohne die wir diesen Erfolg nicht feiern könnten!

Die Bunten

Und … Action!

Am 18.03.16 findet ab 18h auf dem Marktplatz der 1. Templiner Spendenlauf statt. Unfreiwillige Läufer sind

"1. Abendspaziergang - Wir sind das Volk". Für jeden zurückgelegten Meter der Spaziergänger spenden wir an:

Während die Abendspaziergänger für uns arbeiten, gibt es bei unserer Gegendemo auf dem Marktplatz Musik & Kultur zum Zeitvertreib. Kommt zahlreich - unsere Läufer brauchen starken Gegenwind damit sie gute Leistungen bringen.

Unsere Botschaft an Interessierte des "1. Abendspaziergang Templin":